Penis Papillos: Ursachen und Methoden des Kampfes

Humanes Papillomavirus oder HPV äußert sich in der Bildung von Papillomen (Warzen) auf der Haut. Verschiedene Stämme dieses Virus treten unterschiedlich auf und betreffen verschiedene Körperteile und Schleimhäute. Eine Art dieser Krankheit ist das Papillomavirus am Penis bei Männern. Obwohl Papilomatose in den meisten Fällen nicht gesundheitsschädlich ist, sollte das Wachstum verworfen werden.

Ursachen für die Entwicklung

Penispapillome treten als Reaktion auf die Aktivität des in den Körper eingedrungenen Virus auf. In den meisten Fällen tritt die Virusübertragung beim ungeschützten Geschlechtsverkehr auf, seltener mithilfe eines Haushaltskontakts. Eine Infektion mit Körperpflegemitteln ist nur bei geschwächtem Immunsystem möglich.

Wenn sich das Virus im Körper befindet, manifestiert es sich für eine lange Zeit nicht. Die Inkubationszeit beträgt im Durchschnitt einige Wochen bis zu einem Jahr. Die “Lebensdauer” des Virus beträgt durchschnittlich 2 Jahre. Wenn während dieser Zeit keine günstigen Situationen für die Aktivierung des pathologischen Prozesses vorliegen, kann das Immunsystem das Virus selbständig hemmen, was der Patient niemals wissen kann. Dieser Sachverhalt ist eine ideale Variante der Krankheitsentwicklung, die leider sehr selten ist. In den allermeisten Fällen wird HPV nach einigen Monaten abgebrochen.

Beim Eindringen in den Körper hält das Virus möglicherweise nicht lange an, bis die Immunität abnimmt

Der Hauptfaktor, der die Aktivierung des Papillomavirus verursacht, ist die Verringerung der Immunität. Dies kann passieren wegen:

  • Infektionskrankheiten;
  • Verschlechterung chronischer Krankheiten;
  • Unterkühlung;
  • Vitaminmangel;
  • schlechte Gewohnheiten.

Gleichzeitig wird die Aktivierung des Virus durch das Auftreten kleiner Vorsprünge auf der Haut, einschließlich des Penis, bei Männern überwacht. Sehr häufig treten Papillome in kürzlich geschädigten Gebieten auf, da die Verringerung der lokalen Immunität zur Entwicklung von Wachstum führen kann.

symptomatisch

Die Erkennung von Penispapillomen ist recht einfach – es handelt sich um kleine, weiche Vorsprünge, die sich auf dem Kopf oder unter der Haut befinden. In seltenen Fällen treten Tumore am Penis auf, die jedoch sehr groß werden können.

Ganz am Anfang der Entwicklung der Krankheit stehen kleine weiche Warzen, die als Pickel angesehen werden können. Meist unterscheiden sie sich farblich nicht von einer gesunden Epidermis oder sind heller als gesunde Haut. Beschwerden in der Frühphase des Papillomavirus fehlen gänzlich.

Mit der Zeit wachsen die Papillen auf dem Penis, alle neuen Elemente der Krankheit erscheinen. Mit dem Einsetzen von Papillomen am Peniskopf kann sich im Laufe der Zeit ein Unbehagen aufgrund des Geschlechtsverkehrs entwickeln, der mit einer Verletzung oder Reibung des Wachstumskörpers verbunden ist.

Wenn kleine, fast nicht wahrnehmbare Warzen zu Beginn der Virusaktivität dem Wachstum ähneln, bilden sie zum Zeitpunkt des Zusammenschlusses große Cluster. Es sieht nicht nur ästhetisch aus, sondern verursacht auch ernsthafte Beschwerden beim Geschlechtsverkehr.

Mit der Zeit nimmt die Anzahl der Papillome zu

Papillome am Kopf des Penis können die Haut stören und zu Verspannungen führen. Sie werden oft in einer sexuellen Handlung gefoltert. Schäden an gutartigen Neubildungen können gefährliche Folgen haben – von einer Vergrößerung des Hautläsionsbereichs bis zur Entwicklung bösartiger Tumoren.

Wie Papillome am Penis beseitigt werden – hängt von der genauen Position des Wachstums, der Anzahl und der Art der Zellen ab. Gutartige Papillen werden in vielerlei Hinsicht von Ärzten und zu Hause entfernt. Bösartige Neubildungen sollten nicht einzeln getestet werden.

Diagnose von HPV

Bei der Suche nach Penistumoren sollten Sie einen Urologen oder einen Dermatologen konsultieren. Die Primärdiagnose basiert auf einer externen Untersuchung und Untersuchung der Wachstumsstruktur unter Verwendung eines speziellen Bildverbesserungswerkzeugs. Um die virale Natur der Krankheit zu bestätigen, müssen Sie sich einer Blutuntersuchung unterziehen. Typischerweise wird der HPV-Typ erfolgreich durch PCR-Analyse bestimmt.

Dann müssen Sie durch den Fleck der Harnröhre gehen. Somit wird das Vorhandensein von Genitalinfektionen vermieden oder bestätigt.

Es ist möglich, eine verschreibungspflichtige Biopsie zu verschreiben. Zu diesem Zweck wird das Papillom mit einem Skalpell entfernt und dann an ein Forschungslabor geschickt.

Was sind die Gefahren des Penis?

Wenn Papillome als Foto auf dem Penis erscheinen, ist das erste, was eine Person tun muss, einen Spezialisten zu konsultieren. Während Tests vorbereitet werden, die Diagnose bestätigt oder widerlegt wird, sollten Kondome verwendet werden, um den Partner zu gewährleisten. Das Papillomavirus ist hoch ansteckend. Bei Frauen kann die Infektion einiger Stämme dieses Virus zur Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs führen. Da die Krankheit asymptomatisch ist, ist es sehr schwierig, sie früh zu diagnostizieren, und daher ist ein großer Prozentsatz der Todesfälle bei Patienten mit dieser Pathologie zu verzeichnen.

HPV wird beim Sex leicht toleriert.

HPV beeinträchtigt die Gesundheit von Männern. Gefahr ist die Entstehung von Wachstum am Peniskopf. gefolgt von:

  • Phimose;
  • Harnwegsinfektionen;
  • Kopferosion;
  • entzündliche Erkrankungen.

Das Auftreten von Warzen am Kopf führt zu einer Verzögerung der Hautbewegung. Überschüssiges Smeg und Urin beginnen sich in den Falten anzusammeln, wodurch ein günstiges Umfeld für die Entwicklung pathogener Mikroorganismen geschaffen wird. Die Infektion betrifft den Magenpenis, was zu einer Bluterosion um das Papillom herum führt. Dann breitet sich die Infektion auf die Harnröhre aus, dringt in die Hoden und die Prostata ein. Die Entzündung der männlichen Geschlechtsorgane geht mit Schmerzen, Fieber und gestörtem Wasserlassen einher.

Papillome bei Männern am Penis sind aufgrund kleiner Blutgefäße, die das Wachstum aufrechterhalten, gut durchblutet. Jegliche mechanische Beschädigung führt zu starken Blutungen. Diese Situation lindert eine Infektion mit traumatisierten Papillen, die zu Entzündungen führt.

Mögliche Warzen auf der Haut des Körpers, der Genitalien und der Schleimhäute können leicht mit einem Tuch abgewischt oder entfernt werden. Wachstumsreizungen gehen immer mit Schmerzen einher.

Prinzip der Behandlung

Wenn Sie verstehen, wie Papillome aussehen, müssen Sie wissen, wie Sie dieses Problem heilen können. Die Behandlung von Penis-Panillas beginnt mit der Bestimmung des Virusstamms. Dies ist notwendig, um das Risiko einer Onkologieentwicklung abzuschätzen, da nicht alle Arten von Krankheiten durch Krebs gefährdet sind.

Dann wird eine medikamentöse Therapie durchgeführt, um die Aktivität des Virus zu unterdrücken. beinhaltet:

  • Virostatika zur Behandlung von betroffenen Gebieten;
  • Virostatika in Tablettenform;
  • Anreicherung von Arzneimitteln;
  • immun.

Papillor wird häufig als antivirales Mittel verwendet. Diese Substanz wird in Form von Salben und Gelen auch für Schleimhäute hergestellt. Mit solchen Salben wird der Penis zwei Wochen lang mehrmals täglich behandelt.

Lokale antivirale Therapie ist erforderlich

Antivirale Arzneimittel in Tabletten werden als Haupttherapeutikum oder zusätzlich zu antiviralen Salben verwendet. Die Behandlung mit Tabletten dauert in der Regel zwei bis drei Wochen. Das Medikations- und Behandlungsschema wird vom Arzt entsprechend der Anzahl der Neoplasmen ausgewählt.

Nur radikale Methoden können das Wachstum beseitigen. So entfernen Sie Penis-Panillas:

  • chirurgische Entfernung (selten);
  • Elektrokoagulation;
  • Lasertherapie;
  • Kryotherapie.

Das Skalpellschneiden wird nur durchgeführt, wenn eine Biopsie des entfernten Materials erforderlich ist. Diese Methode ist ziemlich traumatisch und wird oft entfernt, wenn das Wachstum entfernt wird.

Die Elektrokoagulation ist die optimalste Methode zur Entfernung des Penis-Neoplasmas. Es basiert auf einem elektrischen Schlag. Die Nadelelektrode wird direkt in das Wachstum eingeführt, durch das ein elektrischer Strom injiziert wird, der auf die Blutgefäße einwirkt, die die Papillen versorgen. Nach einer Weile hört die Wachstumskraft auf, wird dunkler und verschwindet. Der Vorteil der Methode ist die Kontraktion der Gefäße während des Prozesses, wodurch das Wachstum einfach und schnell ohne das Risiko von Blutungen entfernt werden kann.

Laserbehandlung ist die Entfernung der Papillomzellschicht durch einzelne Schichten. Die Methode ist relativ schmerzfrei und sicher, der Eingriff dauert nicht lange und hinterlässt keine Narben. Der Nachteil ist die vollständige Verbrennung von Geweben ohne die Möglichkeit einer histologischen Analyse.

Laserentfernung von Papillomen – die modernste Methode

Code-Abscheidung wird selten bei der Entfernung von Penis-Penis-Gewebe verwendet, aber diese Methode kann angewendet werden, wenn andere Wirkstoffe nicht wirksam oder nicht verfügbar sind. Ein Tropfen flüssigen Stickstoffs wird mit einem speziellen Applikator auf das Wachstum aufgetragen. Nach einigen Minuten beginnt die Reaktion – Stickstoff friert den Körper des Papilloms und das Blutgefäß, das es versorgt, ein. 5 Minuten nach dem letzten Kontakt mit der Papille. Ihr Arzt kratzt es mit einem speziellen Spatel und hinterlässt eine kleine Wunde an Ort und Stelle. Eine solche Behandlung von Papillomavans ermöglicht es Ihnen, das Wachstum fast augenblicklich, aber mit Schmerzen, loszuwerden. Für eine erfolgreiche Heilung sollte es 10 Tage nach dem Eingriff mit Antiseptika und medizinischen Salben behandelt werden.

Unkonventionelle Methoden zur Krankheitsbekämpfung

Die traditionelle Medizin weiß, wie man Papillome am Penis beseitigt. Behandeln Sie Papillome wie folgt.

  1. Den Stiel der Schwalbe abreißen und einen Tropfen Orangensaft auf ein Wattestäbchen geben. Mit Papillen behandeln. Anwendungshäufigkeit – maximal einmal täglich, bevor das Wachstum abzunehmen beginnt. Sie können nicht mehr als einen Tropfen Saft verwenden, da die Pflanzen giftig sind. Papillome am Peniskopf werden nicht empfohlen.
  2. Die Papille mit Knoblauch entfernen, den Saft mit der Knoblauchpresse auspressen und im gleichen Verhältnis mit der Babycreme mischen. Die resultierende Salbe wird mit einem Wattestäbchen aufgetragen, so dass der Körper einmal am Tag wächst. Knoblauch hat nicht nur brennende Brustwarzen, sondern auch eine wichtige antivirale Aktivität, einschließlich Papillomavirus.
  3. Propolis hilft bei der Behandlung von Genitalpolypen oder der Proliferation von Papillomen. Tragen Sie es auf das Watt auf und drücken Sie einige Minuten auf das Papillom. Die Bearbeitung erfolgt täglich.
  4. Immunstimulatorische Wirkung zeigt Bohnen. Es wird empfohlen, es jeden Tag in der Mitte eines Glases zu trinken und es mit Watte auf der Haut zu reiben.
  5. Mischen Sie Ammoniak und sauberes Wasser in den gleichen Anteilen. Tragen Sie mit einer Pipette 1 Tropfen des Produkts auf den Wachstumskörper auf.
  6. Pipettieren Sie einen Tropfen Apfel oder Essig in die Pipette und tragen Sie ihn auf das Wachstum auf. Wiederholen Sie diesen Vorgang jeden Tag, bis sich das Papillom verdunkelt und schrumpft.

Folk-Methoden sind nur im Frühstadium der Erkrankung wirksam, wenn Papillen nur kleine Papillen sind, aber keine großen Neubildungen. Verwenden Sie nicht-traditionelle Behandlung unabhängig nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten.

Wie die Praxis zeigt, ist es ein relativ wirksames Mittel, um diese Krankheit mit einer Kombination aus Medikamenten und bekannten Methoden zu bekämpfen.

Es ist am besten, traditionelle Behandlungen zusätzlich zu Medikamenten zu verwenden.

Mögliche Komplikationen

Papillome im Genitalbereich sind nicht so sicher, wie es auf den ersten Blick scheint. Erstens wird in den frühen Stadien der Krankheitsentwicklung die lokale Immunität verringert und das Urinogenitalsystem wird anfällig für die Aktivität von Krankheitserregern. Papillome verursachen häufig Pilz- oder Bakterieninfektionen, Entzündungen der Organe.

Die größte Bedrohung für das Wachstum ist das Risiko ihrer Umwandlung in die Onkologie. Das Risiko steigt mit wiederholter Schädigung des Papillenkörpers. Der Verdacht der Krebsentstehung lässt Veränderungen in der Natur erkennen. Angstsymptome:

  • Plötzliche Vergrößerung und Verdunkelung von Papillomen;
  • Abgabe von Blut, Mist oder Blut von der Baustelle;
  • das Einsetzen von Schmerz, Juckreiz, Brennen;
  • ein schrecklicher Geruch.

Die Früherkennung und Prüfung von Papillomen zur Identifizierung des Virustyps trägt zur Krebsprävention bei. Alle Stämme sind keine Onkogene, aber ohne eine PCR-Analyse funktioniert die Risikobewertung nicht.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Verhinderung der Bildung von Warzen an den Geschlechtsorganen beschränkt sich auf die Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene und die Anwendung von Verhütungsmitteln beim Geschlechtsverkehr. Dies reicht jedoch nicht aus, da es im Alltag sehr einfach ist, das Virus mit einem geschwächten Immunsystem zu infizieren. Die Reduzierung des Risikos einer HPV-Aufnahme im Körper trägt nur zu einem sorgfältigen Umgang mit der eigenen Gesundheit bei und stimuliert die Immunität. Um dies zu erreichen, müssen Sie Ihre Ernährung überdenken, schlechte Gewohnheiten aufgeben, regelmäßig Vitamine trinken und alle Infektionskrankheiten und Erkältungen so schnell wie möglich behandeln.

Gemessen an der Tatsache, dass Sie diese Zeile gerade lesen, ist der Sieg im Kampf gegen durch das humane Papillomavirus verursachte Neubildungen nicht auf Ihrer Seite.

Haben Sie bereits über eine Operation und Laserentfernung von Papillomen nachgedacht? Dies ist verständlich, da ein hohes Risiko für bösartige Tumoren besteht. Hautlücken, Beschwerden und unangenehmes Aussehen. All diese Probleme sind Ihnen aus erster Hand bekannt.

Aber ist es besser, nicht nur die Wirkung, sondern auch die Ursache zu heilen? Wir empfehlen, dass Sie lesen, was Elena Malysheva empfiehlt, um Ihre Papillen für immer loszuwerden.

Papiloma Penis sollte entfernt werden

In den meisten Fällen koexistiert das humane Papillomavirus asymptomatisch mit einer Person im Blut, ohne die Krankheit zu verursachen.

Das Virus manifestiert sich häufig als gutartige Läsionen auf der Haut und den Schleimhäuten, die sich aus dem pathologisch überwucherten Epithel bilden.

Ursachen für einige gefährliche Virusstämme, Penispapillome bei Männern mit onkogenen Eigenschaften, können Krebs verursachen.

  • Alle Informationen auf dieser Website dienen nur zu Informationszwecken und NICHT ANLEITUNG!
  • Geben Sie eine genaue Diagnose NUR ARZT!
  • Wir bitten Sie um eine Heilung, aber Registrieren Sie sich bei einem Spezialisten!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Familie!

Gutartige Papillen sind jedoch nicht so sicher, wie es scheint.

Wiederbelebte gutartige Tumorzellen werden bösartig.

Ursachen

Genitalwarzen, flache Papillen oder Pilzpapillen auf Genitalorganen können zu Krebs führen.

Sie können auf der gesamten Oberfläche des Penis, auf der Unterseite, auf der Haut des extremen Fleisches, auf dem Kopf und entlang der Braut auftreten.

Es gibt zwei Gründe für das Auftreten von Papillomen am Penis:

  • Beeinträchtigung der Immunität und Aktivierung des Virus von seinem Träger;
  • Übertragung von Viruspapeln von einer Person auf eine andere.

Papilomavirus ist nicht nur im Blut, sondern auch im Speichel vorhanden.

Foto: Bei engem Kontakt kann es zu Infektionen kommen.

Daher können Krankheitserreger durchgeführt werden:

  • beim Sex;
  • mit Küssen;
  • beim Oralsex Analverkehr;
  • mit engem Kontakt zum Haushalt (Verwendung einzelner Sanitärprodukte durch mehrere Personen).

Ein menschliches Virus kann in den Blutkreislauf der Haut gelangen. Selbst kleine Kratzer oder Späne während der Rasur sind ein gefährlicher Übergang, um das Virus in den Blutkreislauf einzuschleusen.

Provokative Faktoren

Der Hauptauslöser für das Auftreten von Papillomen an den Geschlechtsorganen ist der falsche Lebensstil.

Ein gesunder Körper kann mit dem Virus selbst fertig werden und so das Auftreten von Papillomen verhindern.

Foto: Rauchen verringert die Immunität

Durch die Verringerung der Immunität kann sich das Virus frei vermehren.

Gefährdete Männer sind:

  • Promiskuitives Leben gleichzeitig mit mehreren Partnern führen;
  • Verwenden Sie keine schützenden Verhütungsmittel.
  • akute virale oder bakterielle Infektion (Influenza, Lungenentzündung);
  • chronische Krankheiten in der Vorgeschichte haben;
  • Missbrauch von Alkohol, Rauch, Drogen;
  • Unausgeglichen essen, unter Vitaminmangel leiden.

Es kann an öffentlichen Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit infiziert werden: in einem Bad, am Pool oder am Strand, weil das Virus lange auf der Oberfläche von Gegenständen verbleibt und auf das Opfer wartet.

Die Latenzzeit der Krankheit kann bis zu 9 Monate nach der Infektion andauern, ohne dass Symptome festgestellt werden.

Dann gibt es die Notfälle einer strengen Lokalisierung:

  • auf dem Peniskopf;
  • auf Braut;
  • auf der inneren Oberfläche der Haut;
  • in der Harnröhre;
  • auf dem Koronarsulcus.

Die Kultivierung wächst und bedeckt die wichtige Oberfläche des Penis, die sich miteinander verbindet. Gleichzeitig ähneln Projektionen einem Blumenkohl von weißer oder Körperfarbe.

In schweren Fällen bedecken Warzen die Haut des gesamten Körpers und der Fläche.

Foto: Warzen in einem Reptil

Die Symptome des Papilloms sind wie folgt:

  • Phimose;
  • übermäßige Ansammlung wird im Schädel geglättet;
  • Der Urin sammelt sich in den Falten und verursacht eine Infektion.
  • Entzündung des Penis;
  • Phänomen der Erosion.

Das Vorhandensein viraler Papillome im Blut kann erst nach Auftreten von Penistumoren unabhängig bestimmt werden.

Überlegen Sie, wie sie aussehen wie Papillen, besser auf dem Foto.

Diagnose

Fotos: Gebärmutterhals des Gebärmutterhalses

Die Diagnose wird von einem Urologen oder Dermatologen nach folgenden Methoden gestellt:

  • Sichtprüfung;
  • Bluttest auf das Vorhandensein eines Erregers;
  • PCR-Analyse zur Bestimmung des Virustyps;
  • zytologische Untersuchung der Harnwege;
  • ggf. Biopsie.

Was sind die Gefahren des Penis?

Das Hauptrisiko von Papilomen an jeder Stelle ist ihre Fähigkeit, in den bösartigen Tumor zu entarten.

Seien Sie nicht skeptisch gegenüber Brustwarzen. In jedem Fall müssen Sie einen Arzt konsultieren, der Ihnen sagt, wie Sie das Wachstum beseitigen können.

Für den Mann

Foto: Genitalwarzen am Penis

Zusätzlich zu den ästhetischen Beschwerden verursacht das Auftreten von Papillomen am Penis viele Beschwerden.

  • Sogar kleine Brustwarzen sind mit den kleinsten Venen gefüllt und mit ihren geringfügigen Verletzungen wird Blut freigesetzt.
  • Beschädigte Papillome verursachen Schmerzen, werden langsam behandelt und regenerieren sich in den meisten Fällen.

Ein gesunder junger Mensch muss das Papillomavirus nicht behandeln und wird zu seinem Vertreiber unter Menschen des anderen Geschlechts. Der Erreger des Erregers hat jedoch schwerwiegende Folgen für das Familienleben, die Infektion Ihrer geliebten Frau und zukünftiger Kinder.

Für meine Frau

Wenn der Ehemann Papilome im Genitalbereich hat, muss die Frau über das Risiko nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihren Nachwuchs nachdenken.

Das Papillomavirus wird in fast 100% der Fälle von einer während der Schwangerschaft infizierten Frau auf ein Kind während der Geburt übertragen, wenn die Mutter nicht behandelt wurde.

Foto: Wiedergeburt von Gebärmutterhalskrebs

Für Frauen gibt es:

  • das Auftreten von Tumoren, die durch eine Operation entfernt werden sollen;
  • Genitalpapillome, die durch onkogene Virusstämme verursacht werden (16, 18), verursachen Gebärmutterhalskrebs. Und im Bereich der Brustdrüse – Brustkrebs. Diese Stämme sind auch für Männer weniger gefährlich und verursachen keine Symptome.
  • Bei Säuglingen, die während der Wehen infiziert wurden, springt die Infektion auf die Schleimhaut des Nasopharynx und erfordert eine obligatorische chirurgische Behandlung.

Foto: Neubildung im Mund des Kindes

Ehepartner müssen sich bewusst sein, dass die Planung des Kindes bewusst sein muss.

Vor der Empfängnis eines zukünftigen Vaters und einer zukünftigen Mutter ist es wichtig, das Vorliegen einer Blutinfektion zu untersuchen.

Video: “Oncogen HPV”

Komplikationen

Das Vorhandensein eines Erregers im Blut verursacht:

  • Entzündung bei fortgeschrittenen Formen multiplen Wachstums (Papillomavitis);
  • weitere Schwächung des Immunsystems, die zu häufigen und anhaltenden akuten Atemwegserkrankungen führt, die durch eine Entzündung der Atemwege kompliziert werden;
  • Wiederholung der Krankheit.

Wiedergeburt in bösartiger Form

Die gefährlichste Komplikation ist die Degeneration von Papillomen in die maligne Form.

Wenn die Papillen auf die Vagina schauen, schauen Sie hier.

Ärzte diagnostizieren Genitalwarzen als Frühstadium von Krebs.

Die einzige Möglichkeit, die Gesundheit und die Integrität des Geschlechts zu erhalten, besteht darin, diese Tumoren zu Beginn ihrer Entstehung zu entfernen.

Männer sind durch Krebs nicht nur des Penis, sondern auch des Enddarms gefährdet.

Penispapillome werden nur radikal behandelt.

Foto: Lasertherapie

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Ständer zu entfernen:

  • Verwendung eines chirurgischen Skalpells;
  • Laserschneiden;
  • Entfernung von Nadelelektroden – Elektrokoagulation;
  • Exposition gegenüber flüssigem Stickstoff – Kryo-Zerstörung.

Die Laserentfernung unter örtlicher Betäubung gilt als am effektivsten, Rezidive nach der Operation sind selten, aber Narben können an der Stelle des Einschnitts verbleiben.

Flüssiger Stickstoff führt manchmal zu Geschwüren auf der Haut des Penis.

Foto: Entfernung der Elektrokoagulation

Die Elektrokoagulation ist die umweltfreundlichste Methode, die in seltenen Fällen zu Punkten führt.

Wie ein Patient aufgrund von Papillomanie behandelt wird, entscheidet nur ein qualifizierter Arzt auf der Grundlage von Diagnosedaten und der Tumorausbreitungsrate.

Ein Teil des Papilloms sollte zur histologischen Untersuchung geschickt werden, um sicherzustellen, dass keine onkogenen Zellen vorhanden sind.

Kleine Penisse des Penis können mit speziellen Lösungen auf Phenolbasis (Feresol, Podofillin), die in der Apotheke erhältlich sind, selbst entfernt werden.

Fragen Sie Ihren Arzt, bevor Sie es zu Hause entfernen.

Foto: Eine medikamentöse Behandlung sollte durchgeführt werden, um die Immunität zu stärken

  • Darüber hinaus wurde eine medikamentöse Therapie unter Verwendung von antiviralen und immunmodulatorischen Arzneimitteln, Multivitaminen, durchgeführt.
  • Das Geschlecht nach Entfernung des Tumors ist kontraindiziert. Das Sexualleben kann nur wiederhergestellt werden, wenn die Wunden vollständig verheilt sind und nach mehrmaliger Rücksprache mit einem Arzt.

Die Kosten für die Entfernung von Papillomen hängen von der Anzahl der Vorsprünge und der vom Arzt gewählten Methode ab.

Tabelle des Preisvergleichs für Moskauer Kliniken

Nicht traditionelle Methoden

Die Behandlung von Papillen mit unkonventionellen Methoden ist weniger effektiv, kann jedoch zur Bekämpfung vernachlässigter Fälle beitragen.

Foto: Vorbereitung der Brustwarzenentfernungssalbe

Methoden zur Anwendung von Humanarzneimitteln:

  • Ziehen von Warzen aus geschlucktem Saft (nicht mehr als einmal am Tag, da die Pflanze giftig ist);
  • Die Schmierung von Knoblauchsaft erfolgt mit jeder Creme im gleichen Verhältnis.
  • Propolis-Anwendung;
  • flüssiges Ammoniakwasser (es sollte mit Vorsicht verwendet werden, um empfindliche Haut des Penis nicht zu verbrennen);
  • Erdbeerrückstandsaft;
  • Reiben Sie drei Wochen lang eine mit Kerosin imprägnierte Warze mit einer Mischung aus Walnussfrüchten ein.
  • Auslöschen des erzeugten Proteins;
  • Reibung von Teebaumöl im Anbaugebiet;
  • einmal täglich Essig auftragen.

Zur Stärkung des Immunsystems kann die Echinacea oder ein Pfeil in die Tinktur eingenommen werden.

Prävention

Foto: HPV-Impfstoff

Die Impfung ist die einzige wirksame Methode zur Verhinderung von Viren.

Studien haben gezeigt, dass geimpfte Männer und Frauen im Erwachsenenalter zu fast 100% vor Beckenkrebs geschützt sind.

  • Mit der rekombinanten Cervarix zur intramuskulären Injektion werden Mädchen nach dem 10. Lebensjahr geimpft.
  • Die amerikanische Gardasil-Injektion, die in den Deltamuskel injiziert wird, dient der Vorbeugung der gefährlichsten Virusstämme in der Bevölkerung von Frauen und Männern, die zum Zeitpunkt der Verabreichung nicht mit dem Virus infiziert waren.

Der Nachteil der Impfung ist, dass sie in jungen Jahren durchgeführt werden sollte.

Foto: HPV-Impfstoff

Daher basiert die Prävention eines bereits reifen Mannes auf einem gesunden Lebensstil:

  • ausgewogene Ernährung;
  • sportliche Aktivitäten;
  • Aushärten;
  • Beseitigung von schlechten Gewohnheiten;
  • persönliche Hygiene;
  • Diskriminierung in sexuellen Beziehungen;
  • Verwendung von Kondomen.

Das Trimmen der Haut verhindert die Ansammlung von Smesa in den Hauthäuten und schützt sie so vor dem Einsetzen eines Infektionsprozesses.

Im Falle einer wiederkehrenden Papilomatose kann Ihr Arzt Ihnen raten, dieses fast schmerzfreie Verfahren zu befolgen, das den Penis vor dem Auftreten von Papillomen und Entzündungen durch andere Krankheitserreger schützt.

Wie benutzt man Papillom Super Cleaner? Hier finden Sie es.

In welchem ​​Alter ist ein Papillom-Impfstoff? Lesen Sie weiter.

Langfristige Beziehungen zwischen Partnern basieren auf gegenseitigem Vertrauen. Daher muss die andere Hälfte die Krankheit nach erfolgreicher Behandlung zwangsläufig melden.

Dies wird dazu beitragen, die Gesundheit zukünftiger Eltern und ihrer Kinder zu schützen.

Leave a Reply