Papiloma-Salbe

Auf der Haut des Halses sind Papillen meist mehrfacher Natur. Zu Beginn der Krankheit scheinen sie das einzige Wachstum zu sein, aber eine solche Lokalisierungsstelle führt zu ihrem permanenten Trauma. Dies geschieht beim Anziehen oder Herausnehmen von Kleidung beim Tragen von Schmuck. Und so wachsen sie.

Abhängig davon kann es verschiedene Formen geben:

  1. Fiber. Das Wachstum erfolgt zu Beginn in Form einer kleinen Zapfentuberkulose. Es breitet sich schließlich aus und bildet ein Bein, durch das Blutgefäße laufen, um sich vom Wachstum zu ernähren. Gewöhnlich ist ein solches Papillom von geringer Größe und seine Farbe kann rosa oder fest mit einer bräunlichen Färbung sein.
  2. Wohnung. Bei der Sichtprüfung sieht es aus wie ein kleiner Fleck, der sich über der Hautoberfläche erhebt und sich in der Farbe praktisch nicht unterscheidet. Das Merkmal solcher Papillome ist ihre Kombinationsfähigkeit. Sie werden dann groß, ihre Kanten werden uneben und die Oberfläche kann mit kleinen Rissen bedeckt sein. Ihr Auftreten kann von Juckreiz begleitet sein. Frauen haben große kosmetische Probleme und sind nicht in der Lage, niedrig geschnittene Kleidung zu tragen.
  3. Acanthoma verrucosum. Sie sind am häufigsten von Menschen nach dem 30. Lebensjahr betroffen. Ihre Oberfläche ist glatt und rund.
  4. Senile oder seborrhoische Papillos. Verschiedene Inkremente, die ein Schmerzgefühl sowie Juckreiz und kosmetische Beschwerden hervorrufen können.
  5. Vulgär. Sie nennen sie auch Warzen in ihrem täglichen Leben. Sie sind meist rund, dunkelbraun und ragen deutlich über die Hautoberfläche hinaus.

Ein charakteristisches Merkmal aller Papillombestände ist ihre Fähigkeit, peripher zu wachsen. Die Schädigung eines Papilloms verursacht eine Infektion des angrenzenden Hautbereichs. Das Ergebnis sind mehrere neue Papillome.

Wenn Sie nicht rechtzeitig behandelt werden, kann sich die Lokalisation des Papillo-Nomas (mit Ausnahme des Halses) erhöhen. Sie erscheinen in der Brust, Achselhöhlen, Gesicht (vor allem auf den Augenlidern).

Ursachen

Die Hauptursache für diesen pathologischen Prozess ist Papillomavirus. Das Eindringen in den Körper kann lange dauern, ohne dass es zu klinischen Manifestationen kommt (bis zu 5 Jahre). Aufgrund des geschwächten Immunsystems ist seine Entwicklung jedoch ein Impuls.

Trägt normalerweise bei zu:

  • Erkrankungen, bei denen Stoffwechselvorgänge gestört sind (Diabetes, Fettleibigkeit).
  • Tabakrauchen und Alkoholabhängigkeit können ebenfalls diese Pathologie auslösen.
  • Chronische Erkrankungen, die die Schutzfunktion des Körpers beeinträchtigen.
  • Hormonelles Ungleichgewicht während der Schwangerschaft und in den Wechseljahren.
  • Kosmetische Behandlungen für Frauen und Solarien sind ursächliche Faktoren für Frauen.

Auswirkungen

Papillome und Warzen geben in der Regel nur kosmetische Beschwerden. Manchmal können Sie:

  1. Schaden Sie sich. Wenn Sie die Kleidung oder den Schal berühren, schälen oder schälen Sie ihn, was zu Blutungen führt. Dies kann zu Infektionen und Wachstum führen.
  2. Entzündung. Es tritt nach traumatischen Traumata auf. Dieser Vorgang geht mit Rötung, Schwellung und Schmerzen einher.
  3. Wiedergeburt des bösartigen Tumors. Cervical und Papillen des Gebärmutterhalses sind selten bösartig, aber diese Pathologie kann nicht vollständig ausgeschlossen werden. Das alarmierende Symptom für die Veränderung der morphologischen Struktur des Papillomavirus ist:
  • Farbe ändern (ändert die Farbe in schwarz).
  • Schnell hypertrophiert (Zunahme der Größe).
  • Damit wird die Oberfläche weicher, es entsteht ein Knoten, in schwereren Fällen mit eitrigen Verunreinigungen.

Verschieben Sie den Besuch Ihres Arztes nicht, da dies der Fall ist.

Die Behandlung dieser Krankheit muss umfassend durchgeführt werden. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass äußere Manifestationen ein sekundäres Symptom für pathologische Wirkungen auf den Körper des Papillomavirus sind. Und um diese Krankheit zu beseitigen, muss das Virus selbst zunächst neutralisiert werden.

Daher antivirale Medikamente auf Rezept:

Darüber hinaus gibt es ein Rezept für Arzneimittel zur topischen Anwendung. Dies sind Salben und Cremes für den Außenbereich:

  1. Säuresalbe. Sehr gut verträglich, gelangt nicht in große Mengen in die Blutbahn. Eine dünne Salbenschicht sollte nicht mehr als dreimal täglich auf die Papillomoberfläche aufgetragen werden. Wenn das Produkt innerhalb von 5 Tagen keinen positiven Trend zeigt, sollte es ersetzt werden.
  2. Papillor. Der Hauptbestandteil dieses Arzneimittels ist Interferon. Zusätzlich zur antiviralen Wirkung kann es die Immunfunktion des Körpers verbessern. Papillor wird die ganze Woche über angewendet und die betroffene Haut wird viermal täglich behandelt.
  3. Papillor. Wirksam gegen Warzen, die wir 5 mal täglich einnehmen. Die ungefähre Behandlungsdauer beträgt 10 Tage.
  4. Stefalin Es wirkt nicht nur gegen Papillen, sondern auch gegen Warzen und Pigmentpunkte. Das Medikament hat einen natürlichen Ursprung. Seine Funktion ist einfach zu bedienen. Es ist ausreichend, diese Salbe einmal auf die Papille aufzutragen, wonach ihre Oberfläche brennt und sich eine Kruste bildet. Nach ein paar Tagen verschwindet es. Es kann wiederholt werden, um die Wirkung des Prozesses zu festigen.
  5. Paste auf Basis von Salicylzink Es wird morgens und abends angewendet, und die Behandlung dauert nicht länger als 10 Tage. Es unterstützt das Trocknen von Papillomen oder Warzen.
  6. Aldara-Creme. Dieses Arzneimittel ist einzigartig, da es den Körper nicht schädigt (seine Anwendung hat keine Nebenwirkungen). Seine einzige Einschränkung ist das Alter des Kindes. Das Produkt wird nach dem Waschen mit einer Seifenlösung 6 Stunden in einer dünnen Schicht zum Wachsen gebracht. Der Prozess wird jeden zweiten Tag durchgeführt, bis eine vollständige Wirkung erzielt wird. Die Behandlung kann 4 Monate dauern.
  1. betadina Wirkt stark antiseptisch, verhindert das Wachstum von Papillomen und Warzen.
  2. Malawi. Es wird als Futter verwendet, nach dem Abdecken des Papilloms wird es mit einem Wattestäbchen abgedeckt, auf eine Plastiktüte gelegt und mit einem Wattestäbchen befestigt. Die Behandlung findet zweimal täglich statt.
  3. Antipapill. Es wird empfohlen, vor dem Eingriff mit der Verdunstung der Haut zu beginnen. Dann wird die Haut um das Papillom mit einer Fettcreme oder Vaseline behandelt. Die Einführung dieses Arzneimittels sollte mit vorsichtigen, punktierten Bewegungen erfolgen. Dies verhindert, dass es in die umgebende Haut eindringt.
  4. San Fen Zhong ein relativ wirksames neues pharmakologisches Medikament. Sehr einfach zu bedienen. 5 Minuten auf die Säge auftragen, dann mit warmem Wasser abspülen. Die ersten Ergebnisse sind nach der Woche der Anwendung dieser Darreichungsform sichtbar.

Neben der Verwendung von Endprodukten kann auch eine Salbe auf Basis von pharmakologischen Präparaten hergestellt werden.

Verwenden Sie zum Entfernen von Papillomen:

  • Salbe auf Basis von Aspirin, Jod, Borsäure, Ammoniak. Nehmen Sie dazu 3 g Jod und Aspirin und geben Sie 2,5 g Borsäure hinzu (Sie können etwas Öl hinzufügen). Eine solche Mischung zur Behandlung der Papillomoberfläche zweimal täglich.

Die Verwendung von pharmazeutischen Salben wirkt sich nicht immer positiv aus und kann in einigen Fällen den Körper schädigen. Infolgedessen greifen Patienten häufig auf die Verwendung von Rezepten für die Volksmedizin zurück.

  • Knoblauch kann zu Hause zubereitet werden. Nehmen Sie dazu einige Knoblauchzehen, mahlen Sie sie in einem Mixer oder Fleischwolf und mischen Sie sie dann mit Babycreme. Sie können Babycreme durch Vaseline ersetzen. Um Schäden an dieser Salbe zu vermeiden, sollte die genaue Menge der Inhaltsstoffe berücksichtigt werden. Um eine Portion zuzubereiten, werden 3 Knoblauchzehen mit drei Esslöffeln Sahne gemischt. Diese Salbe sollte vorsichtig (vor dem Zubettgehen) auf die Papille aufgetragen werden und verhindert, dass die Salbe die Haut erreicht. Wenden Sie dann den Verband an und bleiben Sie bis zum Morgen. Waschen Sie die Hautoberfläche nach dem Entfernen des Überlaufs mit warmem, fließendem Wasser.
  • Salbe mit Essigzwiebeln. Nehmen Sie zur Zubereitung die Hälfte der Zwiebel und gießen Sie den Essig so ein, dass seine Form nicht über die Oberfläche hinausragt. Infusion 3 Tage. Dann wird die Hälfte der Zwiebel gemahlen oder durch einen Fleischwolf vorgeschaltet. Die resultierende Mischung ist gebrauchsfertig. Manchmal wird Vaselineöl hinzugefügt, um den Effekt zu mildern. Die resultierende Suspension wird nachts auf die Papille aufgetragen und an der Bandage befestigt. Entfernen Sie den Überlauf am Morgen, waschen Sie den Rückstand mit warmem Wasser und Seife.

Um Schöllkrautpapeln zu entfernen, lesen Sie das Rezept in unserem Video:

Was tun, wenn flache Papillen auftauchen?

Papillome sind gutartige Neubildungen, die aufgrund des humanen Papillomavirus auf der Haut oder den Schleimhäuten auftreten.

Das Wachstum erfolgt an allen Körperteilen – Händen, Füßen, Beinen, Kopf und Gesicht.

Darüber hinaus können Tumore die Schleimhaut von Mund, Rachen und Harnwegen angreifen.

  • Alle Informationen auf dieser Website dienen nur zu Informationszwecken und NICHT ANLEITUNG!
  • Geben Sie eine genaue Diagnose NUR ARZT!
  • Wir bitten Sie um eine Heilung, aber Registrieren Sie sich bei einem Spezialisten!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Familie!

Was ist Wachstum?

  • Gewichte variieren in Struktur, Lage, Größe und Form.
  • Auch die Farbe der Tumoren ist unterschiedlich. Sie sind so blass, dass sie sich in ihrer Farbe nicht von gesunder Haut, Sprossen und dunkelbraunen Papillomen unterscheiden.

Es gibt viele Arten in der strukturellen Klassifikation von Papillomen, aber die fünf sind die häufigsten.

Einfache (oder übliche, vulgäre) Warzen

Meistens Neoplasmen.

  • In den frühen Entwicklungsstadien bilden sie die Form einer kleinen Lichtformation, deren Größe nicht größer als der Kopf ist.
  • Allmählich wächst, fällt, bedeckt sich mit toten Zellen und verdunkelt sich.

Es gibt einfache Papillen, entweder einzeln oder zusammen mit Neoplasmen ähnlicher Struktur, die beim ersten Wachstum gebildet werden.

Einzelne Papillen sind häufiger gutartig, können aber in seltenen Fällen in bösartige Form ausarten.

Foto: Betriebsnippel

Plantarpapillen sind eine Reihe einfacher Papillome, die sich an den Füßen bilden.

  • Durch konstanten Druck wächst das Wachstum tief in das Gewebe hinein.
  • Tumore verursachen beim Gehen Beschwerden und Schmerzen.
  • Plantarpapillen sehen fast identisch mit herkömmlichen Warzen aus. Der einzige Unterschied ist die glänzende Oberfläche des Papilloms.

Plantare Papillome werden oft mit Hornhaut verwechselt. Sie sind leicht zu unterscheiden: Im Gegensatz zu Papeln erscheint ein natürliches Hautmuster unter dem Kalusus.

Gerade Brustwarzen sind am häufigsten im Gesicht, an den Armen (außerhalb der Arme, Unterarme) und an den Füßen (Beinen) zu finden.

Papillome dieser Art treten häufig bei Kindern und Jugendlichen auf (statistisch gesehen kommen sie bei jeweils zehn untersuchten Kindern vor).

Foto: flache Vorsprünge

Faser oder Akkordeon

Tumoren sind rund, länglich oder faserig, mit einem Substrat auf dem Stiel.

  • Zunächst bildet sich eine gelbliche Formation.
  • Allmählich steigt, streckt, bekommt ein Bein.

Stickstoffhaltige Papillome wachsen häufig an dünnen Körperstellen mit dünner Haut. Und nachdem ein solches Wachstum beseitigt ist, ist der Heilungsprozess relativ lang und kompliziert.

Am häufigsten sind ältere Menschen betroffen.

Das Filament-Papillomavirus ist bei Jugendlichen und Menschen unter 40 Jahren sehr selten.

Auf den Schleimhäuten erscheinen Kondylome (sonst überlegene Papillome).

  • Neubildungen mit einer breiten Basis und einer scharfen Spitze, normalerweise klein, rosa oder fleischfarben, werden in Gruppen oder einzeln gebildet.
  • Mehrere Papillome können zu einer blumenkohlähnlichen Struktur zusammengefügt werden.

Bei Kondylomen ist ein rasches Wachstum zu verzeichnen: In wenigen Tagen treten neben einem Papillom einige neue Neubildungen auf.

Papilomatose in Mundhöhle und Rachen

Das Wachstum erfolgt an Mundschleimhaut, Zunge und Rachen.

Sie haben das Aussehen von papillärem Wachstum von weißen Auskleidungen. Das Kehlkopfwachstum kann sich auf Luftröhre, Bronchien und Lunge ausbreiten.

Form, Struktur und Lage der Papillome bestimmen die Art des im Körper aktivierten Virus.

Foto: Papillom im Mund

Was ist die gefahr

  • Konische Papillome können in chronische Formen umgewandelt werden, die von verschiedenen Infektionskrankheiten (Herpes, Chlamydien usw.) begleitet sind und zu Unfruchtbarkeit führen.
  • Wenn eine Frau ein Kondom hat, sie ein Baby trägt, ist es wahrscheinlich, dass das Virus fast zu 100% von Mutter zu Kind übertragen wird.
  • Interne Papillen, die schwer zu diagnostizieren sind, können die Gesundheit und sogar das menschliche Leben ernsthaft gefährden. Mit der Entwicklung von Papillomen in den Atemwegen verengt sich der Atemweg, was zu Atembeschwerden führt. Wenn die Papillen die Stimmbänder beeinflussen, ist die Sprache gestört.
  • Neues Blasenwachstum verursacht Probleme beim Wasserlassen, innere Blutungen und Infektionen. In Bezug auf die Degeneration interner Papillome bei bösartigen Tumoren besteht dieses Problem bisher weiter.
  • Die größte Gesundheitsgefährdung durch Papillome ist die Möglichkeit einer malignen Degeneration.

Nach der Diagnose und Identifizierung des Virustyps, der das Wachstum von Neoplasma verursacht hat, können wir sagen, dass das Neoplasma gefährlich ist.

Insgesamt werden mehr als hundert Viren identifiziert, die nach ihrer Fähigkeit, eine maligne Degeneration des Gewebes zu verursachen, in drei Gruppen eingeteilt werden:

  • keine Onkogene (verursachen keine Onkologie);
  • geringes onkogenes Risiko;
  • hohes onkogenes Risiko.

Beide flachen Papillome sind nicht anfällig für maligne Degenerationen. Genitalwarzen bei Frauen können jedoch zu Gebärmutterhalskrebs führen.

Foto: Wiedergeburt von Gebärmutterhalskrebs

Wenn Sie Papillome oder verdächtige Symptome feststellen, ist es besser, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Ihr Arzt führt nicht nur eine gründliche Diagnose durch, sondern erklärt Ihnen auch, wie Sie den Tumor optimieren können.

Lokalisierung

Das Erscheinungsbild von Papillomen auf Haut und Schleimhäuten kann sehr unterschiedlich sein. Die beliebtesten Standorte der Vegetationslokalisierung – Gesicht, Hals, Achselhöhlen, Arme, Füße, Genitalien.

Papillome können an jeder Stelle des Körpers auftreten:

  • vulgäre Papillen – an den Händen, an der Innenseite der Finger und zwischen den Fingern, im Gesicht (normalerweise am Bart und dicht an den Lippen), an der Sohle;
  • flache Papillen – besonders am Hals, Gesicht, Händen (seltener im Enddarm, an der Seite, an den Genitalien);
  • fibrotische Papillome – an den Augenlidern, am Hals, unter den Armen, in der Brustdrüse.

Intime Orte

  • Die häufigsten Geschlechtsorgane sind Milzpapillen: Sie bilden sich im Rektum, im männlichen Penis und in den weiblichen Geschlechtsorganen.
  • Es kann jedoch auch andere Arten von Papillomen geben – faserige, gerade Papillome. Die feuchte Schleimhautumgebung ist eine günstige Flora für das Wachstum und die Vermehrung von Krankheitserregern, die Produktion des viralen Papillomavirus (Multipapilombildung).

Das Risiko einer HPV-Infektion nach Infektionskrankheiten des Fortpflanzungssystems ist aufgrund einer verminderten Gesamtimmunität und geschwächter lokaler Schleimhautschutzfunktionen signifikant erhöht.

Ursachen

Papilom ist das Ergebnis einer Infektion mit humanem Papillomavirus (HPV) und einer Aktivierung im Körper.

Laut Statistik sind bis zu 90% der Menschen ein Virus. Bei einer gesunden Person ist das Virus im Körper asymptomatisch und wird nicht gemeldet.

Wird das Immunsystem und die körpereigene Abwehr geschwächt, wird das Virus aktiviert und es bilden sich Papillome am Körper.

Es kann Papillomwachstum verursachen:

  • hormonelle Störungen und endokrine Störungen;
  • verzögerte akute Infektionen;
  • schwere chronische Entzündung;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • körperliche Erschöpfung;
  • emotionale Störungen und Stress.

Methoden der Virusübertragung

HPV wird auf zwei Arten übertragen.

  • Der erste ist Kontakt und Haushalt (Hautschäden) bei der Verwendung von Haushalts- und Sanitärbedarf, der Besuch von Schönheitssalons, Schwimmbädern, Saunen und anderen öffentlichen Orten sowie Händeschütteln, Umarmungen.
  • Eine andere Art der Übertragung ist der Geschlechtsverkehr. Außerdem werden konische Papeln nur sexuell übertragen.

Foto: Übertragung von Krankheitserregern beim Geschlechtsverkehr

Diagnose

Die Diagnose aller Arten von Papillomen (einschließlich flacher Papillome) umfasst die visuelle Untersuchung, die sequentielle Kettenreaktion (PCR) und die histologische Untersuchung von Gewebepapillomen.

  • Eine visuelle Untersuchung ermöglicht es Ihnen, die Art der Papillome zu identifizieren und die wahrscheinlichen Arten von Krankheitserregern vorzuschlagen.
  • Die PCR-Analyse wird durchgeführt, um den Virustyp zu klären und seinen Inhalt zu quantifizieren, um die Art der Infektion (akut oder chronisch) zu bestimmen.
  • Um eine Malignität festzustellen, ist eine gewebehistologische Untersuchung erforderlich, die nach der Entfernung des Papilloms durchgeführt und eine Gewebeprobe zur Untersuchung entnommen wird.

Laserentfernung von Warzen: Prozessdetails

Das Auftreten von Papillomen ist das Hauptsymptom der Infektion und der Aktivierung von HPV.

Am häufigsten ist die Bildung von Papillomen asymptomatisch – kein Juckreiz, Schmerzen, Beschwerden und Tumor können seit einiger Zeit nicht festgestellt werden.

Bei flachen Papillomen kommt es häufig zu Entzündungen, Brennen und Juckreiz.

Dies gilt insbesondere für Neubildungen, die ständig an der Kleidung reiben und sich häufig verletzen. Verletzungen des Papilloms verursachen die Entwicklung einer Entzündung und die weitere Ausbreitung des Virus.

Es ist wichtig, auf den Zustand des Neoplasmas zu achten.

Wenn sich die Papille auf Körper, Gesicht oder Brust befindet und Juckreiz, Schmerzen und Blutungen verursacht, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Was sind flache Papillen?

Die Tumoren sind rund oder oval, ragen leicht (1-2 mm) über die Hautoberfläche und sind in Gruppen angeordnet.

Flache Papillen sind je nach Farbe etwas dunkler als die natürliche Hautfarbe.

An intimen Stellen gebildete Kugeln dringen schnell in empfindliche Zellen ein, die für Verletzungen, Transplantationen und Wachstum anfällig sind, und verwandeln sich in längliche papilläre Formationen.

Die Behandlung mit Papillom umfasst sowohl die Behandlung mit Arzneimitteln als auch die Zerstörung des Tumors.

Foto: Laserentfernung

ernannt:

  1. Antivirale Medikamente auf der Basis von Interferon – Unterdrückung der pathogenen Aktivität;
  2. immunmodulatorische Arzneimittel – Stärkung des Immunsystems und Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte;
  3. äußere Mittel (Gele, Salben) – für lokale Wirkungen auf Tumorgewebe.

So entfernen Sie Papillome:

  1. chirurgische Entfernung;
  2. Kryochirurgie;
  3. Elektrokoagulation;
  4. Exposition gegenüber dem Laser;
  5. Zerstörung von Radiowellen.

Die optimale Methode zur Entfernung von Papillomen wird vom Arzt unter Berücksichtigung von Form, Größe, Anzahl und Lage des Neoplasmas ausgewählt.

So Papillomavirus, die um die Augen und Gesicht befinden, entfernen Sie nicht elektrokoagulacijo, krioodestrukcijo und chirurgisch, weil es ein hohes Risiko der Narbenbildung an der Stelle der entfernten Papillom ist. In solchen Situationen werden Laser- oder Funkwellen ausgeführt.

Foto: chirurgische Entfernung von Neubildungen

Papillome, die größer als 3 cm sind, werden aufgrund des hohen Risikos einer malignen Transformation nur operativ entfernt.

Über Genitalien

  • Die Behandlung von Genitalpapillomen basiert auf ihrer Entfernung, die auf viele Arten erfolgen kann.
  • Die medikamentöse Therapie sollte zusammen mit der Entfernung durchgeführt werden.

Der Patient muss eine Reihe von Studien abschließen, bevor er sie entfernt. Das ist:

  • zytologische Untersuchung;
  • Laboruntersuchung des Abstrichs der Harnröhre oder des Gebärmutterhalses;
  • Analyse des Vorhandenseins von Antikörpern gegen das Papillomavirus;
  • Analyse von sexuell übertragbaren Infektionen.

Foto: HPV-Test

Volksheilmittel

Zur Behandlung von Papillomen mit Humanarzneimitteln werden Substanzen verwendet, die die Immunität und die äußeren Einflüsse auf das Papillom des Gewebes verbessern.

Es gibt viele Methoden und Rezepte zur Bekämpfung von Papillomanie.

Die gebräuchlichste, einfachste und kostengünstigste Methode zur Behandlung von Tumoren zu Hause ist Jod. Die Behandlung mit Jodpapillom sollte mit Vorsicht durchgeführt werden, ohne das gesunde Gewebe zu beeinträchtigen. Andernfalls können Verätzungen der Haut auftreten.

Foto: Jodentfernung zu Hause

Es ist wichtig zu wissen, dass gerade Papeln nicht separat gehärtet werden können.

  • Es ist schwer, sie zu entfernen, da sie fast auf der gleichen Höhe wie die Haut sind.
  • Das Problem mit flachen Papillomen ist besser, die Klinik zu kontaktieren.
  • Der Arzt kann heilen und den Tumor entfernen.

Und Komplikationen wie Blutungen, Verbrennungen, Infektionen und die Erneuerung viraler Papillome nach einem gut durchgeführten Eingriff treten einfach nicht auf.

Versuchen Sie nicht, Ihre und die Neoplasien, die sich unter Ihren Augen befinden, zu entfernen. Es geht nicht nur um Entzündungen des Hautgewebes, sondern auch um die Sehschwäche.

Prävention

Um nicht daran zu denken, Papillome loszuwerden, müssen Sie verhindern, dass sie auftreten. Genug:

  • Befolgen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene (waschen Sie sich bei Bedarf die Hände, gehen Sie nicht ohne Schuhe in Spas und Saunen an Stränden);
  • Werfen Sie kleine Schuhe und minderwertige Produkte weg, bei denen Ihre Beine ständig schwitzen.
  • Stärkung der Immunität (Einnahme von Vitaminkomplexen, Löschen – Duschen und Schwimmen, Gehen an der frischen Luft);
  • schlechte Gewohnheiten aufzugeben;
  • promiskuitiven Sex zu beseitigen;
  • Verwenden Sie keine Hygieneartikel anderer Personen (Kamm, Rasierer, Handtuch, Maniküre usw.).

Können Sie die Genitalien drücken? Hier finden Sie es.

Wie Papillome auf dem Kopf loswerden? Lesen Sie weiter.

Der Arzt führt eine Untersuchung durch, um genau festzustellen, wie gefährlich er für das Papillom ist, und um gegebenenfalls den Tumor zu entfernen.

Leave a Reply