Entfernung von Papillomen mit Wasserstoffperoxid

Warzen oder Papillen sind für viele moderne Menschen “böse Träume”. Dies sind Hautformen, die oft gutartig sind. Die Größe solcher “Schädlinge” kann von 2 Millimeter bis 2 Zentimeter reichen.

Wasserstoffperoxid – Ein vorteilhaftes Papillom-Medikament

Kurze Beschreibung der Krankheit

Es ist zu beachten, dass das Papillom durch HPV verursacht wird, dessen Träger ungefähr 75% der Menschen sind. Sie können überall auftreten – es gibt keinen Ort am menschlichen Körper, der vor Papillen geschützt ist, sondern am häufigsten an Füßen, Händen und Hals.

Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie eine ähnliche Formation an Ihrem Körper unmittelbar nach dem folgenden Vorgang bemerken:

  • litt an einer lang anhaltenden Erkältung;
  • Antibiotika werden seit langem eingesetzt;
  • litt unter starkem Stress;
  • Unterkühlung oder immunsuppressiv.

Wissenschaftler haben gezeigt, dass Papillen als solche den menschlichen Körper nicht schädigen können, aber es ist leicht, viel Unbehagen mit sich zu bringen.

Was tun, um diese Probleme loszuwerden? Wenn jemand keine Anzeichen von Schmerz und Warzen hört, hört er einfach auf? Welche Behandlung kann verordnet werden? Wasserstoffperoxid aus Papillomen ist eine gute Alternative zu vielen Arzneimitteln!

Die Behandlung von Papillomavinen mit Wasserstoffperoxid ist nur dann wirksam, wenn Sie einfache Regeln befolgen. Wahrscheinlich versteht jeder, dass eine solche Therapie lange dauern wird, denn nach einem Eingriff werden Papillome nicht für immer verschwinden – seien Sie geduldig und Sie werden Erfolg haben.

Antibiotika schwächen die Immunität und stimulieren das Wachstum.

Die dominierenden Seiten von Wasserstoffperoxid

Papillome am Körper können nur eines bedeuten – das Vorhandensein von humanem Papillomavirus wird im Körper registriert. Die moderne Medizin hat bereits gezeigt, dass es viele Arten dieses Virus gibt, von denen jede auf besondere Weise angezeigt werden kann. Denken Sie daran, dass das Virus aufgrund von Rissen in bestimmten Hautpartien, Verletzungen und Kratzern zuerst in den Körper gelangt.

Zur Bekämpfung von HPV werden externe und interne Spezialmedikamente eingesetzt – in beiden Varianten kann Peroxid eingesetzt werden. Laut Neumyvakin kann dieses Medikament dazu beitragen, verschiedene Bakterien, Viren und Pilze, die im menschlichen Körper verborgen sind, loszuwerden. Um dies zu beweisen, hat der Professor ein spezielles System entwickelt, das vielen hilft, ein positives Ergebnis zu erzielen.

Bevor Sie mit dieser Art der Behandlung beginnen, müssen Sie die Gegenanzeigen sorgfältig prüfen. Wenn Sie unerwünschtes Papilomycin aus Ihrem Körper entfernen möchten, kann das Arzneimittel kontraindiziert sein, wenn:

  • Sie haben eine individuelle Unverträglichkeit;
  • du bist schwanger
  • chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts oder der Leber haben;
  • während des Stillens Hypothyreose.

Positive Aspekte, die viele Menschen bei dieser Behandlungsoption berücksichtigen, sind:

  • Drogenpreispolitik – für alle zugänglich;
  • kann auch für Kinder in einem frühen Alter verwendet werden;
  • Die Behandlung ist wirksam zusammen mit vollständigen Schmerzen;
  • ohne Nebenwirkungen.

Die Mängel dieser Methode sollten ebenfalls überdacht werden, da niemand Ihnen selbstbewusst sagen kann, dass es Beweise für die Wirksamkeit eines solchen Ansatzes gibt.

Neumyvakin behauptet, dass dies genau das ist, und bietet als “Rechtfertigung” viele Rückmeldungen sowohl von zufriedenen Patienten als auch von verschiedenen Studien.

Berücksichtigen Sie auch die Tatsache, dass diese Art der Therapie ein sehr langer Prozess ist und der Kurs nicht zugelassen werden sollte. Sie können nicht eine einzelne Papillom-Sitzung verpassen, sonst müssen Sie von vorne anfangen.

Lebererkrankung – Kontraindikation zur Entfernung von Wachstumsperoxid

Wasserstoffperoxid und seine heilenden Eigenschaften

Es ist bekannt, dass Peroxid, das in der modernen Medizin verwendet wird, sehr aktiv ist – da dieses Werkzeug antiseptische Eigenschaften hat, behandelt es verschiedene Wunden, Wunden und Verbrennungen. Es ist wirksam, weil es sauerstoffaktive Formen enthält – in Kombination mit einer organischen Substanz können sie eine ziemlich starke Wirkung im Kampf gegen Mikroben und Bakterien haben.

Bei einer chemischen Reaktion werden Sauerstoffmoleküle freigesetzt, die die lebenswichtige Aktivität der Mikroflora in der Pathologie hemmen. Wenn sich das Mittel mit Blut vermischt, wird ein Schaum freigesetzt, der die Reinigung der Wunde unterstützt und deren schnelle Heilung beeinträchtigt. Der Wasserteil des Medikaments absorbiert den menschlichen Körper sofort. Wasserstoffperoxid wird bei der Behandlung verwendet:

  • Sinusitis;
  • Parodontitis;
  • Unregelmäßigkeiten im Herz-Kreislauf-System usw.

Diese Methode kann jedoch nicht die Hauptlösung sein – sie wird als Begleitoption verwendet.

Peroxid kann folgende Auswirkungen auf den Körper haben:

  • Antioxidans – entfernt Giftstoffe aus dem Körper;
  • normalisiert den Säure-Basen-Haushalt;
  • sättigen Sie die Körperzellen mit Sauerstoff;
  • helfen Sie, die Radikalen zu bekämpfen;
  • verjüngt und stellt Zellen wieder her.

Sinusitis kann auch mit Peroxid behandelt werden.

Peroxid wird außerhalb verwendet

Wie sich gezeigt hat, ist die Entfernung von Papillomavinen mit Wasserstoffperoxid ein langer Prozess, daher ist Geduld erforderlich: Behandeln Sie regelmäßig das Wachstum der Haut. Wenn Sie Papillomavitis heilen möchten, müssen Sie den Tropfen alle 5 bis 6 Stunden pro Tropfen Medikament fallen lassen. Peroxid wird mit einem Tampon oder Wattestäbchen auf die betroffene Stelle aufgetragen. Der Eingriff ist völlig schmerzfrei. Wenn Sie Brennen oder Kribbeln verspüren, sollten Sie sofort einen Fachmann aufsuchen.

Wie die Statistiken zeigen, können Sie die ersten Ergebnisse innerhalb von 5-7 Tagen sehen. Während dieser Zeit trocknen die Protuberanzen aus und lösen sich von gesunder Haut. Schließen Sie jedoch aus, dass die Brustwarzen nach einer Weile wieder an der gleichen Stelle erscheinen – dies ist nicht erforderlich.

Führen Sie vor der Verwendung von Wasserstoffperoxid einen kleinen Test durch, um die Unverträglichkeit der Haut mit dem Arzneimittel zu beseitigen. Sie müssen keine schweren Manipulationen vornehmen – setzen Sie einfach Peroxid auf Ihre Handfläche und beobachten Sie, was passiert. Wenn Ihre Haut nicht rot ist, schälen und jucken Sie nicht – fahren Sie mit der sicheren Behandlung fort. Denken Sie daran, dass eine solche Behandlung dazu führen kann, dass die Haut um die Warzen herum schwach wird und die Größe der Papille möglicherweise abnimmt. Es kann nur eines bedeuten – ihr macht es alle richtig!

Denken Sie daran, dass jeder Organismus individuell ist und weitere Berichte auf eine gewisse Inkonsistenz hinweisen. Für einige verschwindet eine solche Methode – der echte Stift und die Papillome – in nur zwei Tagen, und jemand wird drei Wochen lang Lotionen herstellen, und das Problem kann nicht behoben werden. Jeder Prozess ist individuell.

Die Wirkung von Peroxid ist ungefähr eine Woche nach Beginn seiner Verwendung erkennbar.

Neumyvakin und Behandlung

Wenn Sie verstehen, dass Peroxid normalerweise Ihren Körper wahrnimmt, ist es sinnvoll, mehr über die von Professor Neumyvakin vorgeschlagene Technik zu erfahren.

Neumyvaks Behandlung mit Wasserstoffperoxid wurde von vielen Menschen getestet. Der Professor beweist die Wirksamkeit einer solchen Behandlung mit mehreren Studien und er sagt auch, dass jede Person vor Beginn der Behandlung einen Arzt konsultieren und sich zu diesem Thema beraten muss.

Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie beabsichtigen, dieses Arzneimittel bei Kindern unter 7 Jahren anzuwenden. Die Hauptaufgabe dieser Behandlung ist die Erhöhung der Immunität. Dadurch werden im Körper Schutzreaktionen ausgelöst und der Kampf gegen HPV erfolgt in einem eigenständigen Modus.

Wir werden die Behandlung beginnen.

  1. Holen Sie sich 3% Wasserstoffperoxid für die weitere Verwendung.
  2. Bezüglich des Empfangs gelten einige Regeln: 2 Tropfen Medizin werden zu einem halben Glas Wasser gegeben und den ganzen Tag vor den Mahlzeiten eingenommen – dies ist der erste Tag.
  3. Nach jedem weiteren Mal sollte die Anzahl der Tropfen um 1 erhöht werden.
  4. Die Behandlung wird beendet, wenn eine Dosis von 10 Tropfen erreicht ist.
  5. Nach einigen Tagen setzt sich die Therapie ab der Dosis fort, bei der Sie aufgehört haben, d.h. 10 Tropfen und dauert, bis das Problem behoben ist.

Denken Sie daran, dass die Behandlung für eine Weile unterbrochen wird, um Gesundheit zu vermeiden. Machen Sie während der Behandlung kleine zweitägige Pausen.

Fassen wir es zusammen

Wasserstoffperoxid zur Behandlung von Papillomavinen ist eine relativ wirksame Lösung, aber viele riskieren es nicht, weil es sehr lange dauern kann. Wenn Sie sich entschließen, feindliche Papillome ein für alle Mal loszuwerden, verwenden Sie dieses Tool mit viel Geduld. Andernfalls – nur mit einem Spezialisten besprechen – eine schnellere Behandlung vorschreiben (Zerstörung der Kryoform oder Operation).

Seien Sie vorsichtig und befolgen Sie die obigen Vorschläge, um das Problem zu lösen. Um effektivere Ergebnisse zu erzielen, geben Sie schlechte Gewohnheiten auf, pflegen Sie einen gesunden Lebensstil und testen Sie Ihre Ernährung.

So entfernen Sie Papillome mit Wasserstoffperoxid?

Wasserstoffperoxid wird häufig zur Entfernung von Papillomen verwendet. Einige Akademiker, zum Beispiel I.P. Neumyvakin entwickelte seine eigenen Behandlungsmethoden. Ist diese Maßnahme so effektiv? Erwägen Sie die gängigen Methoden zur Entfernung von Warzen für diesen Stoff, die sich als wirksam erwiesen haben.

Wie wirkt sich Peroxid auf die Papillen aus?

Papillome sind hässliche Hauttumoren, die viele Unannehmlichkeiten verursachen. Diese Vorsprünge treten an verschiedenen Stellen des Körpers auf. Unfähigkeit kann zu Verletzungen führen, nach denen sie anfangen zu bluten und zu brennen. Mehr als 75% der Weltbevölkerung leiden an HPV. In diesen Fällen können Sie sich mit einem Virus infizieren:

  • bei ungeschütztem Kontakt;
  • in Kontakt mit infizierter Haut;
  • wenn die Immunität geschwächt ist, insbesondere wenn: Kälte, Stress, Unterkühlung, Müdigkeit usw.

Wasserstoffperoxid hat antiseptische Eigenschaften, die pathogene Mikroorganismen negativ beeinflussen. Bei Hautkontakt wird der Stoff in Sauerstoff und Wasser zerlegt. Sauerstoffmoleküle zerstören die Papillomstruktur. Das gleiche passiert mit Warzen, Kondomen, Acrocs.

Experten der traditionellen Medizin verwenden Peroxid als Therapeutikum, weil sie es für harmlos halten.

Befürworter der Schulmedizin empfehlen, sich an einen Arzt mit komplexen Papillomen wie z Papilaya.

Methoden zur Entfernung von Papillomen

Führen Sie einen allergischen Reaktionstest durch, bevor Sie Peroxid-Protuberanzen entfernen. Tauchen Sie das Produkt in den Handrücken und beobachten Sie die Haut 30 Minuten lang. Wenn Sie Rötung oder Juckreiz verspüren, ist diese Methode nicht für Sie geeignet. Wenn keine Nebenwirkungen von Peroxid auftreten, beginnen Sie mit der Behandlung.

Betrachten Sie mehrere Behandlungen:

1 Weg. Um Papillome zu entfernen, müssen Sie das Wachstum alle 5-6 Stunden mit einer 3% igen Lösung der Substanz einfetten. Wiederholen Sie die Behandlung jeden Tag. Nach einer Woche sehen Sie das Ergebnis. Sie sollten während des Eingriffs keine Schmerzen, Brennen oder Kribbeln verspüren.

2 Modi. Hauttumoren werden durch medizinische Kompression entfernt. Verwenden Sie zu diesem Zweck anstelle von Neopren ein mit Peroxid angefeuchtetes Wattestäbchen. Sie müssen das Vlies nach einer halben Stunde wechseln. Nach 3-4 Tagen sehen Sie das Ergebnis.

3 Modi. Die Infusion von Eichenrinde in Wasserstoffperoxid hat eine stärkere Wirkung. Nehmen Sie dazu ein halbes Glas kochendes Wasser und gießen Sie die Rinde ein. Bestehen Sie den ganzen Tag. Dann die Flüssigkeit ablassen. Die resultierende Mischung wird mit 1 l gemischt. Tuch und in den Kühlschrank stellen. Dieses Werkzeug wird dreimal täglich 30 Minuten lang mit einem Film zum Wachsen gebracht. Mit lauwarmer Milch abspülen. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Warzen entfernt sind.

Behandlung gemäß I.P. Neumyvakina

Die Entfernung von Papillen nach der Neumyvakin-Methode sieht die Verwendung von Peroxid im Inneren vor. Akademiker glauben, dass eine solche Anwendung das Papillomavirus im Blut zerstören und die Schutzfunktion des Körpers erhöhen wird. Um diese Methode zu verwenden, müssen Sie:

  • Erster Tag – 1 Tropfen Peroxid, verdünnt in 50 ml Wasser. Nehmen Sie es dreimal täglich mit dem Essen ein.
  • Am nächsten Tag – 2 Tropfen Substanz mit dem gleichen Flüssigkeitsvolumen vermischt. Bewerben Sie sich auf die gleiche Weise.
  • Nehmen Sie die Mischung täglich bis zum 10. Tag ein und erhöhen Sie die Dosis um einen Tropfen.

Gegenanzeigen nach der Neumyvakin-Methode

Verwenden Sie die Neumyvakin-Methode nicht zur Behandlung von Papillen:

  • Bei einmaliger Unverträglichkeit für Substanzen;
  • Bei Leber- und Nierenerkrankungen;
  • Im Falle einer Schilddrüsenerkrankung;
  • Mit Herpetiformis Dermatitis;
  • Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird Peroxid nur im Freien angewendet.

Traditionelle Medizin erkennt die Arbeit von Neumyvakin nicht und verbietet die Einnahme dieser Substanz. Die Wirksamkeit der akademischen Methode wurde nicht nachgewiesen.

Ich empfehle auch, den Artikel zu lesen, in dem die Neumyvakin-Methode genauer beschrieben wird:

Wie werden Papillome dauerhaft beseitigt?

Um Papillome dauerhaft loszuwerden, sollte die Behandlung mit immunmodulatorischen Medikamenten kombiniert werden. Natürlich sollte ein Fachmann konsultiert werden. Dies hilft Ihnen bei der Auswahl eines wirksamen Arzneimittels, das das Virus hat, um das Auftreten von Tumoren zu hemmen und dauerhaft zu beseitigen. Eines dieser Medikamente ist Papilaya. Dies ist ein Tool, das von unserer Website getestet wurde und zu einem erschwinglichen Preis erworben werden kann.

Siehe auch

Mein Name ist Michael, ich bin 37 Jahre alt. Ab Frühjahr 2017 führe ich einen Honey Answer-Blog. In dieser Zeit haben wir mit Freunden und Bekannten die Wirksamkeit von mehr als 50 Medikamenten aus dem Internet getestet. Ich teile meine Erfahrungen in meinem Blog und spreche darüber, was funktioniert und was nicht, sowie darüber, wo ich das Originalarzneimittel kaufen und es nicht belasten kann. Abonnieren Sie unseren Newsletter und folgen Sie den neuesten Nachrichten.

Meine sozialen Gruppen (klicken um zu gehen):

Ist die Behandlung von Wasserstoffperoxidpapillomen effektiv?

Die Behandlung von Papillomen mit Wasserstoffperoxid führt zu einem Ergebnis, wenn mehrere Bedingungen erfüllt sind. Sie sollten wissen, dass diese Therapie langwierig ist, daher müssen Sie geduldig und ausdauernd sein. Professor Neumyvakin entwickelte ein System, mit dem mit Wasserstoffperoxid nicht nur Papillome und Warzen, sondern auch kompliziertere Krankheiten behandelt werden können.

Wie ist Wasserstoffperoxid besser als andere Medikamente gegen Papillom?

Das Vorhandensein von Papillomen deutet darauf hin, dass das humane Papillomavirus (HPV) im Körper vorhanden ist. Die moderne Medizin ist bekannt für Dutzende von Sorten, von denen jede ihre eigenen Ausdrucksmerkmale aufweist. Das Virus, das die Bildung von Papillomen auf der Haut verursacht, basiert auf der Basisschicht der Epidermis und dringt durch die Schneidezähne, Wunden und Mikrorisse.

Interne und externe Medikamente sind bei der Behandlung von HPV wirksam. In beiden Fällen kann Wasserstoffperoxid (Wasserstoffperoxid) verwendet werden. Laut Neumyvakin hilft dieses Medikament, verschiedene Pilz-, Virus- und Bakterieninfektionen schnell loszuwerden. Um ein nachhaltiges Ergebnis zu erzielen, sollte das vom Professor entwickelte System berücksichtigt werden.

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie sich mit der Liste der Gegenanzeigen vertraut machen. Dies vermeidet mögliche Komplikationen und Enttäuschungen. Die Behandlung mit Wasserstoffperoxid ist in Gegenwart der folgenden Faktoren kontraindiziert:

  • individuelle Unverträglichkeit;
  • Schwangerschaft;
  • Stillen;
  • Herpetiformis Dermatitis;
  • chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber und des Urogenitalsystems;
  • Hypothyreose.

Die Behandlung des Papillomavirus mit diesem Arzneimittel hat mehrere Vorteile:

  • günstiger Preis;
  • die Möglichkeit, es zur Behandlung von Kleinkindern zu verwenden;
  • Möglichkeit der externen und internen Nutzung;
  • Schmerzlosigkeit und Wirksamkeit der Behandlung;
  • ohne Nebenwirkungen.

Bei all den Vorteilen dieser Methode hat sie ihre eigenen Mängel. Erstens gibt es keine vollständige Grundlage für die Wirksamkeit dieser Behandlungsmethode. Professor Neumyvakin verwendet eine Reihe von Patientenaussagen als Beweis für die Wirksamkeit seiner Technik, die durch entsprechende Labor- und andere medizinische Studien bestätigt wurden.

Zweitens die Behandlungsdauer. Die Behandlung von Papillomen und Warzen dauert lange. Gleichzeitig ist es notwendig, die Behandlung von Tumoren zu überwachen, ohne eine einzige Sitzung auszulassen. Daher ist diese Behandlung für diejenigen geeignet, die konstant Ergebnisse erzielen und die Anweisungen genau befolgen.

Heilende Eigenschaften von Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist ein wirksames Antiseptikum, das in der modernen Medizin zur Behandlung von Wunden, Verletzungen und Verbrennungen eingesetzt wird. Die Wirksamkeit des Arzneimittels beruht auf dem Vorhandensein reaktiver Sauerstoffspezies, die in Kombination mit einer organischen Substanz eine starke antimikrobielle und antibakterielle Wirkung haben.

Die chemische Reaktion geht mit der Freisetzung von Sauerstoffmolekülen einher, die die lebenswichtige Aktivität der pathogenen Mikroflora hemmen. Bei der Interaktion mit den Blutenzymen entsteht ein Schaum, der zur Wundreinigung beiträgt und eine schnelle Heilung des Schadens gewährleistet. Das in der Droge enthaltene Wasser nimmt den Körper schnell auf.

Viele schwere Krankheiten können mit Wasserstoffperoxid geheilt werden: Sinusitis, Parodontitis, kardiovaskuläre Pathologie und andere. Es versteht sich jedoch, dass dieses Verfahren als Begleitbehandlung und nicht als Erstbehandlung angewendet werden sollte. Wasserstoffperoxid hat folgende Auswirkungen auf den Körper:

  • starke antioxidative Wirkung (sorgt für die Entfernung von Schlacken und Toxinen);
  • Normalisierung des Säure-Basen-Gleichgewichts des inneren Körpers des Körpers;
  • Sorgt für die Sauerstoffversorgung des Körpers;
  • Kampf mit aktiven Radikalen;
  • stimuliert die Verjüngung und Regeneration der Zellen.

Behandlung mit Neumyvacin

Vor Beginn der Behandlung mit Papillons und Warzen mit Wasserstoffperoxid muss darauf geachtet werden, dass keine individuelle Arzneimittelintoleranz auftritt. Tragen Sie dazu einige Tropfen Peroxid auf die Haut auf und beobachten Sie diesen Bereich mehrere Stunden. Ohne Rötung oder Reizung kann Peroxid zur äußerlichen und inneren Anwendung verwendet werden.

Eine Reihe von Patienten mit Neumyvakin wurde auf die Behandlungsmethode getestet. Der Professor hat solide Beweise für seine Wirksamkeit, weist jedoch darauf hin, dass vor Beginn der Behandlung ein Arzt konsultiert werden sollte. Besonders vorsichtig bei der Aufnahme von Vorschulkindern. Bei dieser Methode liegt der Schwerpunkt auf der Verbesserung der Immunität. Auf diese Weise können Sie die Abwehrreaktionen auf Ihren Körper aktivieren und gegen HPV vorgehen.

Für die Behandlung von Papillomen benötigen Sie 3% iges Wasserstoffperoxid, das Sie nach einem festgelegten Zeitplan oral einnehmen müssen: 1 bis 2 Tropfen des Arzneimittels lösen sich in 50 ml reinem, gekochtem Wasser bei Raumtemperatur. Diese Dosis wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen. Aber erst am ersten Behandlungstag. Bei jeder aufeinanderfolgenden Anzahl von Tropfen erhöht es sich um 1.

Die Peroxidkonzentration wird somit auf 10 Tropfen eingestellt. Dann müssen Sie die Behandlung für einige Tage abbrechen. Stellen Sie es mit der gleichen Dosis wieder her, mit der die erste Phase der Behandlung beendet war: von 10 Tropfen auf 50 ml Wasser. Die zweite Phase dauert bis zur vollständigen Genesung, aber wir dürfen nicht vergessen, dass Sie regelmäßig 2-3 kurze Pausen einlegen.

Externe Anwendung von Wasserstoffperoxid zur Behandlung von Papillomycin

Wenn Sie Papillome bei äußerer Anwendung entfernen möchten, benötigen Sie nicht 3%, sondern 35% Wasserstoffperoxid. Wattepads oder Papiertücher werden zur Behandlung von Tumoren benötigt. Befindet sich das Papillom am Fußende und hat es eine dicke, hornige Schicht, wird es zuvor mit einem Taschentuch oder einer Nagelfeile gereinigt. Dies hilft, die oberen Schichten der toten Epidermis zu entfernen.

Das Behandlungsverfahren ist einfach: Sie müssen das Wattepad mit Wasserstoffperoxid anfeuchten und mit einem Tumor behandeln.

Vor Beginn der Behandlung müssen Sie die Empfindlichkeit des Arzneimittels überprüfen.

Das erste Mal nach Beginn der Behandlung ist die Haut um das Neoplasma blass. Im Laufe der Zeit schrumpfen die Papillome und schrumpfen.

Um kleine Tumoren loszuwerden, reicht es aus, sie innerhalb von 1 bis 2 Wochen mit Peroxid zu behandeln. Mehr Projektionen erfordern eine längere Therapie. Achten Sie beim Auftragen der Lösung darauf, dass Sie nicht in den Hautbereich fallen. Befindet sich die Papille im Bereich des Augenlids, müssen Sie ein Wattestäbchen verwenden.

Leave a Reply